Informationen zum FIDLEG

Registrierungsstelle

Kundenberater von in der Schweiz nicht prudenziell beaufsichtigten Finanzdienstleistern müssen sich unter dem FIDLEG neu in ein Beraterregister eintragen lassen. Die Registrierungsstelle führt das Beraterregister und prüft insbesondere, ob die Kundenberater die erforderlichen Aus- und Weiterbildungen abgeschlossen haben.

 

Die Registrierungsstelle wird von der FINMA zugelassen. Die FINMA kann mehrere Registrierungsstellen zulassen.

Die Kundenberater nach FIDLEG haben sich innert sechs Monaten ab Zulassung einer Registrierungsstelle durch die FINMA bei der Registrierungsstelle für die Eintragung ins Register anzumelden.

Die erste Registrierungsstelle wurde von der FINMA per 20. Juli 2020 zugelassen. 

Liste der von der FINMA zugelassenen Registrierungsstellen

Zuletzt geändert: 22.10.2020 Grösse: 0,11  MB
Zur Merkliste hinzufügen
Liste der von der FINMA zugelassenen Registrierungsstellen

Zuletzt geändert: 22.10.2020 Grösse: 0,18  MB
Zur Merkliste hinzufügen

Prüfstelle für Prospekte

Wer in der Schweiz ein öffentliches Angebot zum Erwerb von Effekten unterbreitet oder wer um Zulassung von Effekten zum Handel auf einem Handelsplatz (nach Art. 26 FINFRAG) ersucht, hat vorgängig einen Prospekt zu veröffentlichen (nach Art. 35 FIDLEG).

Die Prüfung der Prospekte (nach Art. 35 ff. FIDLEG) obliegt einer Prüfstelle, die durch die FINMA zugelassen sein muss.

Die Vorschriften des dritten Titels des FIDLEG gelten für Effekten, für die vor dem Inkrafttreten ein öffentliches Angebot unterbreitet oder für die um Zulassung zum Handel auf einem Handelsplatz ersucht wurde sowie für Finanzinstrumente, die vor dem Inkrafttreten Privatkundinnen und -kunden angeboten wurden, erst nach Ablauf von zwei Jahren seit dem Inkrafttreten des Gesetzes. Der Bundesrat kann jedoch die Frist für gewisse Effekten verlängern, wenn dies infolge einer verspäteten Inbetriebnahme der Prüfstelle angezeigt sein sollte.

 

Die FINMA hat am 1. Juni 2020 die ersten beiden Prüfstellen für Prospekte zugelassen.

Ombudsstelle

Die Ombudsstellen bedürfen einer Anerkennung des EFD.

Zum Zeitpunkt des Inkrafttretens von FIDLEG bestehende Finanzdienstleister müssen innert sechs Monaten ab Anerkennung einer Ombudsstelle durch das EFD bei einer Ombudsstelle ein Gesuch um Anschluss stellen.

Neue Finanzdienstleister müssen sich spätestens mit Aufnahme ihrer Tätigkeit einer Ombudsstelle anschliessen.


Die ersten Ombudsstellen wurden am 24. Juni 2020 vom EFD anerkannt. Eine Liste mit den anerkannten Ombudsstellen finden sie auf der Website des EFD.

Haben Sie Fragen?

Mitglieder von SROs können ihre Fragen an ihre jeweilige SRO richten.

Sollten Sie Fragen an die FINMA haben, erreichen Sie uns unter: FIDLEG-FINIG@finma.ch oder +41 31 327 98 88 (Montag bis Freitag, 08.00 Uhr – 12.00 Uhr).

Backgroundimage