FINMA-Roundtable: Vorstellung der ICO-Wegleitung

Die FINMA hat mit der am 16. Februar 2018 publizierten ICO-Wegleitung bekanntgegeben, wie sie angesichts einer auslegungsbedürftigen Rechtslage Unterstellungsanfragen von ICO-Organisatoren unter geltendem schweizerischen Finanzmarktrecht behandelt.

Im Rahmen von Roundtables in Zug, Genf und Lugano, stellt die FINMA nun interaktiv die in ihrer Wegleitung vorgenommene Beurteilung von ICOs, die Kategorisierung von Tokens und deren Berührungspunkte mit dem Finanzmarktrecht vor. Ziel dieser Roundtables ist es, interessierte Marktteilnehmer aus erster Hand zu informieren und einen direkten Austausch zwischen Branche und FINMA zu ermöglichen. Entsprechend richten sich die Veranstaltungen an (potentielle) Organisatoren von ICOs und Fachexperten mit Bezug zu ICOs. Die Veranstaltungen werden in englischer Sprache stattfinden.

Die organisatorische Umsetzung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Branchenverband Crypto Valley Association. Allfällige Fragen für die Q&A-Runde können bis am 6. März 2018 über diesen Link übermittelt werden.

Die Platzzahl ist beschränkt. Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Teilnahme ist kostenlos.

  • Zug: 14. März 2018 (ausgebucht), 09.00-11.00, Burgbachsaal (Dorfstrasse 12, 6300 Zug)
  • Genf: 21. März 2018 (ausgebucht), 10.00-12.00, Impact Hub Geneva (Rue Fendt 1, 1201 Genf)
  • Lugano: 10. April 2018 (ausgebucht), 14.00-16.00, USI University (Via Buffi 13, 6900 Lugano)

FINMA Roundtable on ICOs

Zuletzt geändert: 22.03.2018 Grösse: 0,86  MB
  • Sprache(n):
  • EN
Zur Merkliste hinzufügen