Finanzielle Sicherheiten

Nach Art. 44 Abs. 1 Bsb. b VAG wird im Register eingetragen, wer eine Berufshaftpflichtversicherung abgeschlossen oder gleichwertige finanzielle Sicherheiten geleistet hat.

In Art. 186 Abs. 1 AVO wird festgehalten, dass der Versicherungsvermittler zur Deckung seiner Haftpflicht aus der Verletzung der beruflichen Sorgfaltspflicht über eine Berufshaftpflichtversicherung für Vermögensschäden verfügen muss. Die Versicherungssumme für alle Schadenfälle eines Jahres muss mindestens zwei Millionen Schweizer Franken betragen.


Die Mindestversicherungssumme von 2 Millionen Schweizer Franken muss für jede durch die Police versicherte und mitversicherte Gesellschaft (juristische Person) gewährleistet werden. Sind in der Police mehrere versicherte Gesellschaften bzw. Gesellschaften als Mitversicherte aufgeführt, so muss die Versicherungssumme ein gemäss Anzahl der (mit-)versicherter Gesellschaften entsprechende Versicherungssumme aufweisen.


Die Berufshaftpflichtversicherung muss von einem von der FINMA bewilligten Versicherungsunternehmen ausgestellt sein. Die Police muss Schweizer Recht unterstellt sein sowie Gerichtsstand und Erfüllungsort in der Schweiz haben.


Eine Arbeitgeberbestätigung kann das Erfordernis des Nachweises einer Berufshaftpflichtpolice ersetzen